TIS-Neubau (Technisches Infrastrukturgebäude)

Nachdem der Neubau des Technischen Infrastrukturgebäudes (TIS) - der zweite Bauabschnitt  des LIMES-Gebäudes - in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen immer wieder verschoben werden musste, gab es nun den Startschuss am 15. Januar 2019. 

Bei  dem Bauvorhaben Technisches Infrastrukturgebäude handelt sich um ein Lehr-  und  Laborgebäude für  interdisziplinäre Genetik für die Universität Bonn, das am nördlichen Gebäudeabschluss des LIMES-Zentrums angebunden ist. Dort werden notwendige Funktionen für das LIMES-Gebäude ergänzt, damit die Funktionalität und Arbeitsfähigkeit der bestehenden Arbeitsgruppen verbessert und neue Arbeitsgruppen untergebracht werden können.

Das Gebäude ist in zwei Teile gegliedert. Der nördliche Baukörper ist 2-geschossig und  enthält die  zentralen Nutzungen wie Multifunktionsraum, Besprechungsräume und die notwendigen Büroräume. Der anschließende Laborbaukörper ist 3-geschossig mit zurückgesetztem Technikgeschoss und  enthält hochinstallierte Labore, jeweils mit den entsprechenden Nebenräumen, sowie Praktikumsräume für die Studierenden im Erdgeschoss.

Ergänzt werden in der Büro- und Laborspange ca. 4000 m² Nutzfläche. Die Architektur passt sich dem bestehenden Gebäude an. Geplante Bauzeit ist 2019 bis Ende 2021.